Donnerstag, 13. Juli 2017

Wie bereite ich mein Kind auf ein Geschwisterchen vor?



Kathrin von kinderbilden.com stellt sich die Frage, wie man sein Kind auf ein Geschwisterchen vorbereitet.

Als Vater von drei Kindern hatten wir die Situation gleich zwei Mal, dass (mindestens) aus Sicht des Kindes die Familie urplötzlich vergrößert wurde.

Mittwoch, 12. Juli 2017

Tabuthema: Permanente Empfängnisverhütung beim Mann

"Seid fruchtbar und mehrt euch und regt euch auf Erden, daß euer viel darauf werden." (1. Moses 9,7). Dieses Zitat aus der Bibel ist sicherlich jedem geläufig. Nur heißt das sicherlich nicht, dass Familien Kinder bis zum Ultimo bekommen sollen. Irgendwann ist die Familienplanung abgeschlossen. Und dann stellt sich die spannende Frage: Wie soll zukünftig die Empfängnisverhütung aussehen?

Es gibt mehrere Methoden der Empfängnisverhütung, wobei ein Großteil temporärer Natur ist.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Ein Rennwochenende für Familien am Nürburgring

Der Nürburgring hat durchaus einen Namen, nicht nur für ein Musikfestival, sondern auch für diverse Rennevents. Also haben wir uns gedacht, dass wir mit drei Auto begeisterten Kindern uns solch ein Rennen mal anschauen müssen. Gesagt, getan. Unsere Wahl fiel auf den Truck Grand Prix, also auf ein Rennwochenende mit diversen LKW-Rennen.

Donnerstag, 29. Juni 2017

Zufällig gefunden: Monstertrucks

Es war mehr Zufall als Planung, dass wir über diese Show gestolpert sind. Unseren Jungs sind die Plakate gestolpert, die sehr regional um den Veranstaltungsort in Hürth platziert waren.

Eine Suche im Internet hatte ebenso wenig irgendwelche Informationen zu dieser Show ausgespuckt wie der angegebene Internetlink, der allerdings tot ist. Und somit haben wir uns auf eine Überraschungsveranstaltung begeben, ohne zu wissen, was uns erwarten würde.

Mittwoch, 21. Juni 2017

Heute gibt es Salz

Wer die Beiträge auf diesem Blog verfolgt, wird gemerkt haben, dass wir uns ein paar Gedanken in Sachen Ernährung machen. Neben dem "neuen Übeltäter der Ernährung" Zucker, ist es das Salz, das im Fokus zu einer "ungesunden" Ernährung beiträgt.

Nun habe ich schon im gesonderten Beitrag über gesunde Ernährung meine Meinung zum Thema gesundes Essen kundgetan, was auch der gängigen wissenschaftlichen Meinung entspricht (es gibt kein ungesundes Essen, es kommt wie so oft auf die Vielfalt und das Maß an). Und diese Erkenntnisse kann man eins zu eins auf das Salz übertragen.

Mittwoch, 7. Juni 2017

Ritterfestspiele auf Burg Satzvey


Es ist sicherlich schon gut 20 Jahre her, seit ich das letzte Mal auf Bug Satzvey in der Eifel war, um den Mittelaltermarkt samt Ritterfestspielen mitzuwohnen. Seinerzeit noch ohne Kinder und als aktiver Rollenspieler habe ich das Spektakel natürlich aus ganz anderen Augen gesehen als Familienvater, der in diesem Jahr mit seinen drei Jungs dort unterwegs war.

Mittwoch, 31. Mai 2017

Das Freilichtmuseum in Kommern

Abtauchen in vergangene Zeiten. Dies ist möglich im Freilichtmuseum in Kommern, in dem über 75 Häuser aus vergangenen Zeiten zu sehen sind. Aber nicht nur von Anno Dazumal, sondern auch aus der jüngeren Vergangenheit.

Da eine Veröffentlichung von privaten Fotos nicht gestattet ist, wurde dieser Beitrag mit einigen Bildern versehen, die den Flair der Museums darstellen sollen, aber von pixabay stammen (eine Platform für frei verfüg- und verwendbare Bilder).

Mittwoch, 24. Mai 2017

Was ist gesunde Ernährung für mich?

In der Blogparade von Smoothieswelt dreht sich alles um eine gesunde Ernährung. Was bedeutet die für mich? Ich muss diese Frage ausweiten, denn ich bin nicht nur für meine eigene Ernährung verantwortlich, sondern auch zugleich für die meiner Kinder. Wobei ich mir diese Verantwortung mit meiner Frau teile.

Ich setze mich durchaus mit meiner Ernährung auseinander. Auch schon als Single habe ich darauf geachtet, was ich esse und von wo ich es beziehe. Getreu dem Motto "bewusst ungesund" greife ich aber nicht nur zu vermeintlich "gesunden" Lebensmitteln und verschreibe mich auch nicht irgendwelchen Diäten.

Donnerstag, 18. Mai 2017

Kiew Contract: Im Namen meines Vaters 1/5

Das Grundgerüst dieser Story klingt vielversprechend. Eine junge Reporterin ukrainischer Herkunft wird zu Recherchezwecken in ihr Heimatland zurückgeschickt und trifft auf einen Sumpf aus Korruption und dubiosen Machenschaften. Der Einband verspricht einen spannenden Politik- oder Spionagethriller, der vor allem aufgrund der politischen Lage in der Region eine aktuelle Brisanz haben könnte.

Haben könnte? Leider ja, denn Kiew Contract ist in diesem Jahr das erste Buch, das ich nicht beende. Und das kommt bei mir relativ selten vor, da ich versuche selbst mittelmäßige Bücher immer zu beenden. Aber dieses Werk ist leider nicht nur schlecht geschrieben, sondern versinkt auch in Unlogik und Unglaubwürdigkeit.

Mittwoch, 17. Mai 2017

Das Papa-Interview: 10 Fragen - 10 Antworten

Papas melden sich zu Wort. In einem Interview, das von Julies Puddingklecks initiiert wurde. In diesem Fall interviewe ich mich selbst, denn hier schreibt ein Papa von drei Jungs.


Gleichzeitg ist dieser Beitrag verlinkt mit Frollein Pfaus Mittwochs mag ich Blogreihe, wo es heute sehr schwedisch musikalisch zugeht.



Donnerstag, 11. Mai 2017

Junktown 3/5

Irgendwo auf diesem Planeten in irgendeinem Staat. Nach der Konsumrevolution ist es die Pflicht eines jeden Bürgers zu konsumieren. Und zwar nicht irgendwas, sondern Drogen jeglicher Art. Das klingt nicht nur nach einem Mekka für Liebhaber von Drogenexzessen, sondern auch nach einem sozialkritischem Roman.

Leider verschenkt Oden das Potential dieser außergewöhnlichen Geschichte in einem noch ungewöhnlicherem Setting. Blendet der Leser dieses aus, verbleibt ein mehr oder minder gewöhnlicher Kriminalfall.

Mittwoch, 10. Mai 2017

Lebensmittelverschwendung = Geldverschwendung

Schalen einer Wassermelone
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geht in die Offensive. Mit der Kampagne "Zu gut für die Tonne" wird jedem einzelnen Bürger vorgeworfen, verantwortungslos mit Lebensmitteln umzugehen.

Ein Blick auf die Zahlen, die auf der Homepage präsentiert werden, zeigt allerdings, dass die komplette Kamapgne auf einer einzelnen Studie basiert. Nämlich jene Studie, die ich schon vor knapp einem Jahr näher unter die Lupe genommen habe.

Das Problem an dieser Studie? In den 82 kg, die wir Bürger angeblich jedes Jahr wegwerfen, sind solch leckeren Dinge enthalten, wie sie auf meinem Beitragsbild zu sehen sind: Obst- und Gemüseschalen und sonstige organische Abfälle, die in einem Privathaushalt so anfallen.

Keine Sorge, liebe Leser, sie sind nicht verantwortlich für eine Lebensmittelverschwendung und der deutsche Bundesbürger verschwendet auch nicht so viele Lebensmittel. Letzten Endes ist es nicht so ohne weiteres möglich, die genaue Menge zu erfassen, die im Müll landet. Details, warum die Studie nicht zu diesem Ergebnis kommt, zeige ich in meinem Beitrag vom letzten Jahr.

Der Drachenfels: Immer wieder ein Familienausflug wert


Wer im Rheinland wohnt, kennt ihn natürlich. Der Ort, an dem der bekannte Siegfried aus der Nibelungensaga den legendären Drachen erschlagen hat: Der Drachenfels mit seiner markanten und weithin sichtbaren Burgruine auf dem Gipfel.

Montag, 8. Mai 2017

Katerina - Schatten der Vergangenheit 3/5

Am Sterbebett der eigenen Mutter zu erfahren, dass die Eltern gar nicht die eigenen Eltern sind, sind für die namenlose Hauptperson Anlass genug, um sich auf die Suche nach ihren leiblichen Eltern quer über den Globus zu begeben.

Dabei liest sich dieses Buch mehr wie ein Drama oder ein Roadmovie und nicht wie Thriller. Unter Umständen führt diese Zuordnung zu falschen Erwartungen, obgleich es natürlich immer auf das eigene Leseverhalten ankommt, ob eine Geschichte als spannend empfunden wird oder eben nicht.

Freitag, 5. Mai 2017

[Hörbuch] Gejagt: Die Chronik des Eisernen Druiden 6 4/5

Es hatte in den vergangenen Bänden den Eindruck, als wäre Atticus O’Sullivan dauernd auf der Flucht gewesen. Diese Flucht wird in diesem sechsten Band der außergewöhnlichen Fantasy-Reihe auf die Spitze getrieben. Denn nun ist er nicht nur auf der Flucht, sondern er wird regelrecht gejagt.

Der Titel dieses Bandes ist also Programm. Und wie schon im Ende des fünften Bandes geschildert, sind es nun die beiden Jagdgöttinnen Diana und Artemis, die ihm in erster Linie versuchen sein Leben streitig zu machen. Das zeigt zwei Dinge:

  1. Das Buch knüpft nahtlos am Vorgänger an.
  2. Die Reihe baut aufeinander auf. Man muss die Vorgänger gelesen haben, um das Buch zu verstehen.

Donnerstag, 4. Mai 2017

Guides - Die erste Stunde 4/5

Es gibt viele Möglichkeiten, wie ein UFO auf der Erde landen kann. Eine weniger schöne ist wohl die unkontrollierte Landung. Also ein Absturz. Das gilt insbesondere dann, wenn das Raumschiff einen Durchmesser von 800 Metern und eine Länge von fünf Kilometern hat. Kein Wunder, dass ein ganzer Landstrich verwüstet wurde - mit einer entsprechend hohen Opferzahl.

Da es mal wieder die USA sind, auf dem ein Raumschiff niedergeht, obliegt es auch der NASA die Absturzstelle samt Raumschiff genauer unter die Lupe zu nehmen. Dafür reist die 17-Jährige Alice genau zu jenem Ort, da ihr Vater ein hochrangiges NASA-VIP-Mitglied mit besonderen Aufgaben ist.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Sauri 1 - Geschichten vom kleinen Dinosaurier 2/5

Was passiert einem Amazon Prime Kunden, der auf einer Urlaubsfahrt Kinder bespaßen möchte, die sich ein wenig langweilen? Er durchsucht Amazon Musik nach Hörspielen und stößt dabei auf die Geschichte von Sauri dem kleinem Dinosaurier.

Was sich auf dem ersten Blick vielversprechend anhörte, stellte sich schlussendlich als kleine Enttäuschung heraus. Was nicht nur die Eltern, sondern auch die drei Zuhörer an dieser Geschichte störte, waren gleich mehrere Dinge.

Montag, 1. Mai 2017

Schattenspringer² 5/5

Der erste Band der Graphic Novel Schattenspringer erzählt von der Kinderheit der Autorin Daniela Schreiter und dem Asperger Autismus im Allgemeinen. Schattenspringer² erzählt die Lebensgeschichte - ebenfalls als Graphic Novel - konsequent weiter.

Bei ihr wurde der Autismus recht spät diagnostiziert, was in der Zeit bis zur Diagnose zu einigen Komplikationen führt. Der Part, wie sie mit der ersten Liebe und den ungewöhnlichen Gegebenheiten einer Pubertät umgeht (die schon für NT (Nicht Autisten) nicht einfach ist), nimmt einen sehr großen Raum in diesem Band ein.

Samstag, 29. April 2017

Grausame Willkür 4/5

Ein Bookshot ist ein neues Erzählformat, das so neu gar nicht ist. Dahinter versteckt sich eine Kurzgeschichte, die ausschließlich auf digitalem Wege vertrieben wird. Mit knapp über 100 Seiten ist dieser Thriller dann auch tatsächlich schnell gelesen.

Dafür sorgt aber nicht nur der für Kurzgeschichten übliche geringe Umfang, sondern (und das in einem größeren Maße) der rasante Schreibstil, der den Leser mit sich reißt.

Freitag, 28. April 2017

Drei empfehlenswerte Booksnacks für zwischendurch

Heute präsentiere ich gleich drei humorvolle Booksnacks. Also Mini-Kurzgeschichten, die für ideale Lesebegleiter sind, um eine kurze Wartezeit zu überbrücken.

Dabei eignen sich die Booksnacks sogar hervorragend, um auch auf E-Book-Readern mit kleinen Displays gelesen zu werden (wie z.B. Smartphones), was bei einem Roman eher meiner Meinung nach zu anstrengend ist.

Donnerstag, 27. April 2017

Die Mädchen von Strathclyde 5/5

Dieser Kriminalroman erzählt von dem jungen Police Constable Jim Daley, wie er seinen Weg zur Glasgower Kripo gefunden hat und wie er seinen ersten Fall als Assistant Detective Constable bearbeitete.

Dabei ist diese Kurzgeschichte "Die Mädchen von Strathclyde" das Prequel zum Kriminalroman "Tödliches Treibgut" (erscheint zum 08.05.) logischerweise ebenfalls von Denzil Meyrick.

Mittwoch, 26. April 2017

Synthia: Band 1 2/5

Synthia kämpft als 13-Jährige mit ihrem Alltag. So wie viele andere Mädchen in ihrem Alter auch. Bis zu jenem Zeitpunkt, an dem sie ihr Vater mit einer ungewöhnlichen Aufgabe in ihr Haus schickt.

Ab diesem Zeitpunkt ist nichts mehr, wie es war und sie begibt sich auf eine recht fantastische Reise in eine fremde Welt. Was sich wie ein vielversprechender Auftakt einer grandiosen Reihe anhört, entpuppt sich am Ende nicht zu dem, was es verspricht. Das hat in meinen Augen mehrere Gründe.

Montag, 24. April 2017

Der Drachenbeinthron 5/5

Diesem Roman eilt sein Ruf voraus: Ein High-Fantasy-Epos im Stile eines "Der Herr der Ringe". Immerhin schon 1991 erstmals in Deutschland erschienen, kommt das Werk nun in einer überarbeiteten Fassung auf den Markt. Da ich das Werk immer wieder vor mir hergeschoben habe, habe ich nun die Gelegenheit ergriffen und mich dem ersten Teil gewidmet.

Mit 950 Seiten ist dieser erste Band sicherlich nichts für nebenher. Aber welches Buch hat bei Amazon schon über 300 Bewertungen mit einer Durchschnittswertung von 4.2 Punkten? Und im Grunde genommen musste ich als jemand, der Tolkiens Werk als eines der besten überhaupt ansieht, dieses Werk gelesen haben. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Sonntag, 23. April 2017

Nebenan 4/5

Der Kölner kennt natürlich die Heinzelmännchen. Die bitte nicht mit den Mainzelmännchen zu verwechseln sind. Wer dies tut, wird den Zorn des kleinen Volkes auf sich ziehen und das wird sicher kein Spaß.

Dass es nicht immer eine Neuheit sein muss, die einem ein Lesevergnügen bescherrt, zeigt dieses Werk sehr eindrücklich. Denn es ist schon so betagt, dass sich nur noch die wenigsten an die "Rievkoochebud" auf der Kölner Domplatte erinnern können und die D-Mark nur noch ein nostalgisches Relikt wehmütger ü40er ist.

Samstag, 22. April 2017

Schattenspringer 5/5

"Autism: It's not a bug, it's a feature". Dieses Zitat vom Ende dieser außergewöhnlichen Graphic Novel ist mein Anfang dieser Rezension. Denn das Besondere von (Asperger-)Autisten liegt nicht ihrer Einschränkung, sondern sie sind vielmehr eine Bereicherung für die Gesellschaft.

"Aspis" nehmen die Welt anders wahr und blicken aus einer ganz anderen Perspektive auf diese und ermöglichen somit ganz andere Wege und Möglichkeiten. Ich habe dieses Buch als betroffener Angehöriger gelesen, denn bei unserem Sohn wurde gleichfalls die Diagnose "Asperger-Syndrom" gestellt.

Freitag, 21. April 2017

Durch Nacht und Wind 5/5

Im Grunde genommen ist das Buch "Durch Nacht und Wind" ein gewöhnlicher Krimi. Der sich aber allein schon der Aufmachung und des Titels wegen als etwas besonderes ankündigt. Schiller schreibt auf, was er selbst und sein Freund Johann Wolfgang von Goethe 1797 erlebt haben.

Selbstredend ist das Geschehene bisher noch nirgends veröffentlicht und diese Aufzeichnung Schillers bis heute unbekannt gewesen. Die beiden Freunde (die sich tatsächlich gekannt haben und tatsächlich auch zusammen Werke veröffentlicht haben) haben sich als Kriminalisten in bester Sherlock Holmes Manier verdingt.

Donnerstag, 20. April 2017

Short Story: Lichttherapie 4/5

Licht ist der Quell des Lebens. Welche Möglichkeiten ergeben sich da in naher Zukunft? Mit dieser Frage beschäftigt sich nicht nur der Autor Lyl Boyd in dieser Mini-Kurzgeschichte, sondern (höchst wahrscheinlich) auch der Leser, nachdem er diese "Short Story" gelesen hat.

Es ist eine kurze Reise zu den Möglichkeiten, die es aktuell schon gibt und zu denen, die vielleicht möglich sein werden. Bei dieser Reise begleitet der Leser den gerade fertig promovierten "von Grün" bei seiner ersten Anstellung.

Mittwoch, 19. April 2017

Ostern an der Ostsee

Wir sind recht oft an der Ostsee, wohnt ein Teil unserer Familie dort. Dieses Jahr haben wir schon zu Ostern einen ersten Abstecher dorthin gemacht. Für eine Familie bietet die Region einiges, was ich euch in diesem Beitrag kurz zeige.

Leider war es dieses Jahr zu Ostern dort recht kühl und windig. Glücklicherweise hatten wir unsere Winterklamotten eingepackt, so dass unsere Jungs trotzdem sehr viel Spass hatten.

Dienstag, 18. April 2017

Lukas und das Geheimnis der sprechenden Tiere 5/5

Wir haben schon von vielen Möglichkeiten gelesen, wie Menschen mit Tieren sprechen können. Die von Lukas war uns neu. Er hat eine besondere Gabe, die es ihm ermöglicht, mit Tieren zu sprechen. Wenn er dies tut, kann er aber nicht mit Menschen kommunizieren und umgekehrt. Wie dies möglich ist, wird gar nicht mal so besonders hervorgehoben oder thematisiert.

Es liest sich, als trägt Lukas ein Hörgerät, dass er ein- und ausschalten kann. Ist es eingeschaltet, kann er sich mit den Menschen unterhalten, ist es ausgeschaltet, kann er sich (mental) mit den Tieren unterhalten. Das so etwas überhaupt möglich ist, wurde von meinen beiden Zuhörern gar nicht in Frage gestellt. Für die beiden ist es sowieso "normal", dass in Büchern Menschen mit Tieren sprechen können.

Freitag, 7. April 2017

Smoke 4/5

Und da spricht mal noch jemand von einer Feinstaubbelastung in den Städten, wenn es die Menschen selbst sind, die sie verursachen. In diesem fantastischen Roman steht allerdings nicht der Feinstaub im Mittelpunkt, sondern der Rauch, den Menschen absondern, wenn ihnen ein "dunkler Gedanke" kommt.

Allerdings steckt hinter diesem Rauch deutlich mehr als einfach nur eine dunkle gasförmige Absonderung, denn er hat nicht nur unterschiedliche Gerüche und Geschmäcker, sondern ist auch ansteckend. Das genaue Geheimnis, das sich hinter dem Rauch verbirgt, darf der Leser im Laufe der Erzählung erfahren.

Donnerstag, 6. April 2017

[Booksnack] Träume 3/5

Wenn der Autor im "Epilog" zur Geschichte die Quintessenz selbiger erläutern muss, dann hat diese Mini-Kurzgeschichte ein bisschen ihr Ziel verfehlt. Dabei ist sie gar nicht so schlecht geschrieben. Ihr hätte anstelle der Anmerkung zum Schluss eine weitere Seite sicherlich besser getan, so wie es so manch andere Mini-Kurzgeschichte vormacht.

Der Grundgedanke, dass jeder sich hin und wieder mal überlegen sollte, was wirklich wichtig im Leben ist, ist sicherlich nicht verkehrt. Nur kommt eben die Pointe nicht so rüber, wie eigentlich gewollt.

Mittwoch, 5. April 2017

Lebensmittelbeschaffung für das Familienchaos

Jetzt habe ich auf diesem Blog schon so einiges zu unserem Lebensmittelkonsum geschrieben, da stellt sich natürlich die Frage, wo wir die eigentlich einkaufen. Passend dazu gibt es derzeit die Blogparade Discounter oder doch Supermarkt von pferdigunterweg.com.

Wenn ich nun sage, dass der Posten Lebensmittel nach der Miete die zweithöchste regelmäßige Ausgabe ist, dann lässt es schon vermuten, dass wir wenig bis gar nicht bei Discountern oder die Discounter-Hausmarken kaufen. Das liegt zum einen daran, dass wir fünf hungrige Mäuler zu versorgen haben und mit drei Jungs gute Essensvernichter im Haushalt leben. Das hat aber auch andere Gründe.

Montag, 3. April 2017

Rückblick auf das erste Quartal 2017

Diesen Rückblick habe ich auf meinem Bücherblog veröffentlicht und hier reblogt.


Wenn ich auf die literarischen Werke des ersten Quartals 2017 zurückblicke, die ich gelesen habe, so gibt es zum Glück keine Ausfälle und kein Buch, dass ich abbrechen musste. Ich blicke auf die Highlights der Verlage und ordne diese mehreren Kategorien zu.

Aus den Selbstverlagen habe ich in diesem Quartal nur wenige Bücher gelesen. Zu viele Romane werden im Frühjahr von den großen Verlagen in den Markt geworfen, die sich einfach interessanter angehört haben, so dass die Selbstpublisher in diesem Quartal keine Erwähnung finden.

Sonntag, 2. April 2017

Die Feuer von Anasoma 4/5

"Für Caldan beginnt ein langer und steiniger Weg, an dessen Ende er einer der größten Magier seiner Zeit sein wird."

Dieser einzelne Satz aus dem Klappentext beschreibt das komplette Buch. Was für ein Spoiler des Verlags. Zumal selbst am Ende dieses Buchs gar nicht so eindeutig klar ist, dass Caldan tatsächlich der größte Magier seiner Zeit ist. Das rührt daher, dass es einen weiteren Fehlgriff seitens des Verlags gibt.

Denn es ist zusätzlich unglücklich, dass der Hinweis fehlt, dass es sich bei diesem Buch um eine Serie aus mindestens drei Teilen handelt. Zumindest im Englischen sind drei Teile unter dem Titel "Sorcery Ascendant Sequence" erschienen, was man vielleicht als die "Stammlinie des Zauberers" übersetzen könnte.

Freitag, 31. März 2017

Umweltschutz im Kinderchaos

Leser meines Blog wissen, dass wir auf die Ernährung unserer Familie achten. Aber nicht nur das, wir versuchen auch den Spagat zwischen Leben mit einer Familie in der Großstadt und Schutz unserer Ressourcen.

Das passt zur Blogparade von blog2help, die dazu aufruft, einfach mal niederzuschreiben, wie man selbst im Alltag den Umweltschutz einbringt. Mal schauen, ob wir beim Lesen anderer Beiträge Anregungen finden, wie man die Umwelt auch im stressigen Alltag schützen kann.

Donnerstag, 30. März 2017

Der Tote im fremden Mantel 4/5

Ein Bestatter, der als Ermittler auftritt. In Amsterdam scheint das nicht so abwegig. Pieter Posthumus ermittelt im Falle unbekannter Verstorbener in deren Nachlass, um mehr über die Personen herauszufinden, die ihm zur Beisetzung überlassen werden.

In seinem dritten Fall stolpert er bei seiner Recherche über einen edlen Kaschmir-Mantel, den ein Drogenjunkie getragen hatte, als er verstarb. Mit dieser ersten Ungereimtheit beginnt dieser außergewöhnliche Krimi, der über einige interessante Details verfügt.

Mittwoch, 29. März 2017

Fussel und Flocke: Die Retter von Filz 4/5

Ihre Welt ist ein alter ausrangierter Teppich auf dem Dachboden eines Hauses. Das Filzland ist ein kleines Idyll, in dem die unterschiedlichen Familien ihrem friedlichen Dasein nachgehen. Diese kleine Idylle wird jäh gestört als eine riesige glänzende Kugel auf dem Marktplatz landet.

Das verspricht eine schräge Geschichte für Kinder, die allerdings an manchen Stellen ein bisschen zu verfilzt ist. Ver-was? Genau, in Filzland gibt es viele filzige Worte, die eben manchmal im Kontext etwas schwer zu verstehen sind.

Dienstag, 28. März 2017

[Booksnack] Liebessnacks ganz unterschiedlicher Art

Gleich vier Booksnacks stelle ich in diesem Beitrag vor. Booksnacks sind Mini-Kurzgeschichten, die ein kurzweiliges Lesevergnügen versprechen und ideal dafür geeignet sind, um kurze Wartezeiten zu überbrücken.

Hauptthema dieser Snacks ist die Liebe, die auf so unterschiedliche Arten ihren Weg in die Literatur findet. Der Reigen der Mini-Kurzgeschichten startet mit einer fröhlichen Liebesgeschichte.

Gemeinsam Lesen #207


Eine Mitmach-Aktion von und für Buchblogger.

Montag, 27. März 2017

[Hörbuch] Das Buch der Spiegel 3/5

Im Grunde genommen ist der Plot sehr vielversprechend und gut umgesetzt. Auch dass im Hörbuch jede Passage von einem anderen Sprecher gesprochen wurde, verspricht ein interessantes Lesevergnügen. Aber dennoch konnte mich dieses Buch nicht so richtig in seinen Bann ziehen. Warum ist dem so?

Es sind insgesamt drei Perspektiven und vier Sprecher, die die teils komplexe Geschichte rund um die Ermordung des angesehenen Psychiaters Joseph Wieder erzählen. Es beginnt bei einem Literaturagenten, dem ein eingereichtes Manuskript ins Auge fällt, aber abrupt endet.

Freitag, 24. März 2017

Über Abendrituale und Schlaflieder

Irgendwann entwickelt jede Familie ihre Rituale. Vor allem zum Abend hin. In dieser Blogparade, die von Kinderliedergarten ins Leben gerufen wurde, geht es um Abendrituale und die möglicherweise dazugehörigen Schlaflieder.

Auch wenn sich unser Tagesablauf im Laufe der Zeit immer wieder ändert und wir immer öfter von den Ritualen abweichen, je älter die Kinder werden, so hat sich seit der Geburt unseres ältesten Sohns vor achteinhalb Jahren eine gewisse Grundstruktur herauskristallisiert.

Donnerstag, 23. März 2017

Ragdoll 4/5

Man muss das Rad nicht immer neu erfinden, um eine gute und spannende Geschichte zu schreiben. So wie in dem Thriller Ragdoll, in dem viele Elemente altbekannt sind, dieser mich aber dennoch fesseln konnte.

Es beginnt mit einem bizarren Mord, bei dem der Mörder mehrere Opfer zur namensgebenden Ragdoll zusammenflickt. Geht über den alten Hasen im Polizeidienst, der mehrmals gescheitert ist und öfters als normal gegen den Strom schwimmt. Und endet beim jungen engagierten Polizisten, der sich als Neuer in der Abteilung irgendwie profilieren muss.

Mittwoch, 22. März 2017

[Booksnack] Perfekt 3/5

Es gibt Booksnacks, zu denen kann man kaum etwas schreiben, ohne nicht gleich die Pointe zu spoilern. Die Mini-Kurzgeschichte Perfekt gehört eindeutig dazu.

Helen hat so ihre Probleme mit Spinnweben, die immer wieder urplötzlich auftauchen. Der Leser fragt sich, was das mit den Spinnweben soll, wird aber Mitte der Geschichte auf die richtige Fährte gelenkt.

Damit schwinden ein paar Fragezeichen, aber der Geschichte wird so ein bisschen die Pointe vorweg genommen. Das ist etwas bedauerlich, denn dieser Snack gehört zu jenen, die ruhig erst mit den letzten zwei Sätzen aufgelöst hätten werden können.

Montag, 20. März 2017

[Hörbuch] Niemalsland 5/5

Richard Mayhew ist der Anti-Held schlechthin. Eine Person, die gern von ihrer Tollpatschigkeit bestraft wird und sich immer während unwohl in ihrer Haut fühlt. Eine Person, die mir als Leser sofort unsympathisch war.

Dafür, dass Richard eine Hauptrolle in diesem Buch spielt, ist das schon recht bezeichnend, dass das Buch dennoch sehr gut und lesenswert ist. Und das hat mehrere Gründe.